Splitboardtouren in Tirol

Splitboardguiding zu den besten Touren Tirols

Die Berge in Tirol sind prädestiniert für Splitboardtouren aller Art. Von hochalpinen Gletschertouren bis zu Treerun Hikes bei Schlechtwetter ist für jeden Geschmack und für jede Bedingungen etwas dabei. Natürlich spielt die Sicherheit oberstes Gebot und es gilt auf der Hut zu sein, denn mit alpinen Gefahren ist nicht zu spassen. Die fast unendlichen Möglichkeiten in Tirol machen es einen nicht immer einfach die richtige Splitboardtour zu finden. Wichtig ist es allerdings, die Splitboardtour anhand der jeweiligen Wetter- und Schneebedingung anzupassen, ein sehr wichtiger Schlüssel um am Ende des Tages wieder heil nach Hause zu kommen. Wir sehen uns eher als abfahrtsorientierte Splitboarder denen es wichtig ist einen guten Run mit guten Schnee zu finden als einfach nur mit der Scheuklappen auf einen bestimmten Gipfel oben stehen zu müssen. Only safe Powder counts. Daher werden auch gerne auch mal die Liftanlagen als Unterstützung nach oben genommen.

Gamsbergspitze Wintergipfel in See/Paznauntal

Wie an diesem Tag, wo wir in See/Paznauntal zuerst einmal die Gondel bis zum höchsten Punkt genommen haben um einfacher unser Ziel den 2.620 m hohen Wintergipfel der Gamsbergspitze zu erreichen. An diesem Tag herrschte eine relativ angespannte Lawinensituation. Steile Hänge somit ein No Go. Die Devise lautete: schön unter 35 Grad Hangneigung bleiben und steilere Hangpartien meiden. Der Powder allerdings sah schon beim anfellen sensationell gut aus und wir wussten schon in der Früh, das wird ein guter Tag werden.

Winterwonderland vom feinsten

Einziger Faktor der eventuell dagegensprechen konnte unsere Tour wie geplant durchzuziehen war die hochnebelartige Bewölkung. Aber wir liessen uns nicht davon abbringen loszustarten. Der Aufstieg verlief anfangs durch lichte Lärchenwälder die wie gemacht zum Freeriden waren.

Tief verschneite Almlandschaften

Während des Aufstiegs scouteten wir schon unsere Abfahrtslinien. Als wir die Baumgrenze hinter uns liessen lichtete sich zum Glück der hartnäckige Nebel und wir wurden mit strahlenden Sonnenschein belohnt. Ein Traum, unter uns das Nebelmeer oberhalb von uns traumhafte Hänge soweit das Auge reicht. Am Gipfel angekommen eine Panoramaaussicht die sich sehen lassen konnte.

Über den Wolken

Ein kurzer Snack, Splitboards umbauen und schon waren wir ready to go. Ab gings über verspieltes offenes Gelände und ewig langen Windlips die zu Surfturns einluden in die offenen Lärchenwälder.

Surfturns

Abfahrtsgenuss pur

Über 1000 Höhenmeter Abfahrtsgenuss pur. Was blieb war das Gefühl genau am richtigen Ort zur richtigen Zeit gewesen zu sein und ein dicker smile auf unseren Gesichtern.

Über 235 Skitourenbeschreibungen in Tirol, Vorarlberg und mehr
http://www.skitours-paradise.com/

Aktuelle Lawineninformationen von allen Bundesländern Österreichs

http://www.lawine.at/